Rund um ABEL ReTec
und Photovoltaik

 

11.11.2016

Tag des Passivhauses in Kirchweidach am 13.11. mit Holzbau Gruber & ABEL ReTec

Auch in unserer Region erfreuen sich Passivhäuser einer zunehmenden Beliebtheit. Kein Wunder, denn im Vergleich zu herkömmlichen Häuser lassen sich die Energiekosten bei Passivhäuser deutlich reduzieren.

Tag des Passivhauses am 13.11.2016

13.11. Tag des Passivhauses in Kirchweidach Haid 10 bei der Fa. Holzbau Gruber
Quelle: Holzbau Gruber

Ein komfortables Raumklima wird durch guten Wärmeschutz, passive Solarenergienutzung durch Dreifach-Verglasungen, die Ausrichtung des Gebäudes nach Süden, eine hochwirksame Rückgewinnung von Wärme aus der verbrauchten Luft sowie einer passiven Vorerwärmung der Frischluft erreicht. Ein Belüftungssystem sorgt für die Rückgewinnung von Wärme aus der verbrauchten Luft im Winter und die unmittelbare Zufuhr von Frischluft im Sommer. 

Verfügt ein Passivhaus über eine Photovoltaik-Anlage und einen Stromspeicher dann können die Energiekosten sogar auf null Euro gesenkt werden. Meistens ergibt sich sogar ein Überschuss in der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage. Somit wird ein Passivhaus sogar zum „Plusenergie-Gebäude“.

Passivhaus Holzbau Gruber

Ein Passvihaus der Fa. Holzbau Gruber
Quelle: Holzbau Gruber

Über die Vorteile von Passivhäuser , Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher informieren die Firmen Holzbau Gruber und ABEL ReTec am Tag der offenen Tür am 13.11. in Kirchweidach, Haid 10. Führungen durch ein Passivhaus sind ebenfalls an diesem Tag möglich. 

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links.

http://www.passivhausprojekte.de/#d_2508

http://www.holzbau-gruber.de/

13.11. Tag des Passivhauses in Kirchweidach Haid 10 bei der Fa. Holzbau Gruber
Quelle: Holzbau Gruber